Direkt zum Inhalt springen

Accesskeys

Programm



Kulturkalender 2017



Weihnachtskonzert des argovia philharmonic

Leo Wundergut, Gesellschaftstenor
Douglas Bostock, Leitung
argovia philharmonic

Gioachino Rossini, Ouvertüre zu "La Cenerentola"
Engelbert Humperdinck, Hänsel und Gretel
Emile Waldteufel, Les Patineurs op. 183
Sergei Prokofjew, Suite symphonique "Lieutenant Kijé"
Nikolai Rimsky-Korsakov, Schneeflöckchen

Leo Wundergut - Gesellschaftstenor - verwandelt den Konzertsaal in ein weihnachtliches Comedy-Wohnzimmer, wo der Weihnachtsbaum samt Geschenken schon prächtig geschmückt für den heiligen Abend aufgestellt ist. Das argovia philharmonic wünscht sich auch dieses Jahr weisse Weihnachten und geleitet sein Publikum mit Musik in die festlichste Zeit des Jahres.
Homepage

Freitag, 15. 12.2017
Gemeindesaal Möriken
Beginn 19.30 Uhr
Eintritt CHF 46.- / 54.-

Vorverkauf

orchester.jpg

 



Kulturkalender 2018


"Die kleine Hexe" von Otfried Preussler - Ein musikalischer Besenritt

Musik zum Abheben, eine spannende Story und viel Hokuspokus - "Die kleine Hexe" fliegt noch einmal durch die Deutschschweiz und hext sich in die Herzen von Klein und Gross.

Mit 127 Jahren ist die kleine Hexe noch viel zu jung für die Walpurgisnacht. Dabei ist es doch ihr sehnlichster Wunsch, mit den grossen Hexen auf dem Blocksberg zu tanzen. Als sie sich heimlich unter die anderen Hexen mischt und erwischt wird, muss sie sich als "gute" Hexe beweisen. Doch wie wird man eine "gute" Hexe?

Zauberhafte Darsteller auf einer magischen Bühne, hinreissend inszeniert von Matthias Keilich. Ein musikalischer Besenritt über den Mut, seinen eigenen Weg zu gehen - auch wenn man doch klein ist.

Samstag, 16.12.2017
Beginn 14.00 Uhr
Gemeindesaal Möriken

Homepage Kindermusicals

Vorverkauf
Infos

 


Neujahrsapéro

Zu Beginn des Jahres begrüsst der Gemeinderat am Sonntag, 7. Januar um 16.00 Uhr die Bevölkerung im Gemeindesaal. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, mit dem Gemeinderat auf das neue Jahr anzustossen.


Wolverines Jazz Band

Schweizer Dixieland-Band aus Bern mit Sängerin Benita Bush

Die Wolverines gibt es seit mehr als einem halben Jahrhundert. Dies belegt, dass die Gruppe nicht bloss in musikalischen, sondern auch in menschlichen Belangen bestens harmoniert. Von Anfang an dabei sind Ruedi Knöpfel an der Posaune, sowie Banjoist/Gitarrist Walter Sterchi, der mit feinem Augenzwinkern die Band führt. Im  Laufe der Jahre kamen sukzessive Bassist Fred Lüthi (1973) und Pianist Heinz Geissbühler (1976) dazu. Während 35 Jahren gab es keinen einzigen personellen Wechsel. Dann aber sind drei prominente Änderungen zu verzeichnen, ganz im Sinne von Eddie Condons "There'll be some changes made". Seit 2009 sorgt Rolf Rebmann am Schlagzeug für intensiven Swing. 2012 ist mit Heinz Bühler ein herausragender Trompeter zur Band gestossen. 2015 ist der Klarinettist und Saxophonist Martin Sterchi zur Bläsergruppe gestossen. Martin Sterchi spielte unter anderem als swingender Klarinettist bei Hazzy Osterwald.
Besondere Kicks erhält die Band regelmässig durch musikalische Projekte. Die Namen der Musiker und Musikerinnen, mit denen die Wolverines gespielt und sogar Platten und CD's aufgenommen haben, lesen sich wie ein Who's who des Mainstreamjazz:Joan Faulkner, Carrie Smith, Beryl Briden, Wild Bill Davison, Max Kaminsky, Wallace Davenport, Pee Wee Erwin, Yank Lawson, Warren Vache, Byron Stripling, Clark Terry, Trummy Young, Gene Mighty Flea Conners, Eddie Hubble, George Masso, Carl Fontana, Bill & John Allred, Benny Waters, Bud Freeman, Jim Galloway, Peanuts Hucko, Kenny Davern, Bob Wilber, Sammy Price, Art Hodes, Dick Wellstood, Ralph Sutton, Mark Shane, Milt Hinton, Arvell Shaw, Gus Johnson, J.C. Heard, Cliff Leemann, Terry Clarke, Barrett Deems.

Freitag, 26. Januar 2018
Beginn 20.00 Uhr
Gemeindesaal Möriken


Der Vorverkauf hat noch nicht begonnen.


Alfred Dorfer mit seinem Bühnenprogramm "und ..."

Wie wird es jetzt weitergehen, fragt er sich? Der rätselhafte Stückauftrag eines Theaterdirektors hat Bewegung in das Leben von Alfred Dorfers Bühnenfigur gebracht. Und: Jetzt steht der Umzug bevor.
Ein Mann, ein Raum, zwei Bananenkisten. Ein leerer Raum, voller Erinnerungen. Was kommt jetzt? Im besten Fall die Spedition. Jene Kraft, die fürs Erste Veränderung schafft. Und daran glaubt Dorfers Protagonist: an die positive Kraft der Veränderung. Wenn „umziehen“ Veränderung bedeutet, ist dann jede Veränderung gleichzeitig ein Umzug für sich selbst?
Zurück bleiben die Nachbarn. Unterschiedliche Menschen, von Beziehungsunfug und anderen Torheiten gebeutelt, durch grandioses Scheitern und die Suche nach einem Ausweg aus der Banalität zur Karikatur ihrer selbst verkommen.
Alfred Dorfer zeigt in seinem neuen Soloprogramm Momentaufnahmen vom Aufbrechen und Ankommen.
Episoden aus der Nachbarschaft dienen als Fenster zur Welt und erlauben auch den Blick in eine Zukunft, in
der Idealisten endgültig als nützliche Idioten begriffen werden. Virtuos agiert Alfred Dorfer in den von ihm erdachten Parallelwelten, spielt mit Rollen und Perspektiven und präsentiert ein temporeiches und inhaltlich sehr komplexes Ein-Mann-Theater. Der Wiener Alfred Dorfer zählt zu den wichtigsten Satirikern und Autoren im deutschen Sprachraum, den er als seine Bühne begreift. Ausgezeichnet wurde Dorfer u.a. mit dem deutschen Kleinkunstpreis, dem Bayerischen Kabarettpreis und dem Schweizer Cornichon.

Freitag, 9. Februar 2018
Beginn 20.00 Uhr
Gemeindesaal Möriken
Homepage Alfred Dorfer

Der Vorverkauf hat noch nicht begonnen.


Multivision Südafrika - Stephan Schulz

Begleiten Sie den bekannten 3D Fotografen und Filmemacher Stephan Schulz auf eine imposante Traumreise durchs südliche Afrika. Sie beginnt in Kapstadt und endet auf dem Gipfel des Kilimanjaro. Dazwischen liegen bekannte Traumziele wie die roten Dünen der Namibwüste oder die gigantische Gnu-Migration der Serengeti. Aber auch Geheimtipps wie die südafrikanische Wild Coast mit ihrem Sardine Run - dem spektakulärsten Tierereignis des Kontinents. An den grossartigsten Naturschauplätzen begegnete Stephan Schulz nicht nur den Big Five sondern auch Menschen, die dort hinter den Kulissen agieren - als Löwenforscher, Haiflüsterer oder Betreiber einer Tierauffangstation. Oder den Naturvölkern, die versuchen ihren Lebensraum mit der Wildnis zu teilen. Eingehende Reportagen vermitteln tiefere Einblicke in die Konflikte und Probleme, die sich dahinter abspielen.
Stephan Schulz gelang es in diesem Projekt die spannendsten Über- UND Unterwasserwelten Afrikas zu filmen. Dies ist um so interessanter, weil damit auch die beiden grössten Tiermigrationen der Welt unmittelbar verbunden sind.
Kommen Sie mit auf eine packend erzählte Reise voller Emotionen und präsentiert in brillanter 3D Projektion - ein plastisch-visuelles Erlebnis wie es live auf der Bühne einzigartig im deutschsprachigen Raum ist!

Mittwoch, 21. Februar 2018
Beginn 19.30 Uhr
Gemeindesaal Möriken

Der Vorverkauf hat noch nicht begonnen.


Homepage Stephan Schulz


Lapsus - On/Off

Das neue Programm von Lapsus

Wie fein! Lapsus geht online. Mit ihrem siebten grossen Abendprogramm kippen die Komiker den Schalter und überwinden endgültig die Materie. Sie treten an mehreren Orten zugleich auf, lesen Gedanken oder legen geheime Gewohnheiten des Publikums offen. Und sie vollführen, was bis jetzt nur mit Autos möglich war: Ein komplett selbstfahrendes Unterhaltungsprogramm.

Nie banal, weil digital: Es lebe die vierte Revolution! Denn jetzt gibt es Theo Hitzig und Bruno Gschwind auch als Humanoide. Erschaffen in einer Smart Factory, führen die lustigsten Roboter der Welt durch den cyber-physischen Abend. Darum: Wer offline geht, schadet nur sich selber. Im Flugmodus kann man nicht abheben.
Ihr weltweiter Crashkurs führt Hitzig und Gschwind durch Digitäler, über Berge und aufs Eis. Auch wenn die Autokorrektur sie gelegentlich vom Weg abbringt, können unsere Helden unterwegs interessante Pop-Up-Fenster öffnen und so manche Festplatte weichklopfen. Dass auf der Reise auch Pannen geschehen, gehört zu den Geschäftsbedingungen, die wir alle unbesehen unterschrieben haben. Doch nach jedem Absturz folgt ein Neustart.

Samstag, 10. März 2018
Beginn 20.00 Uhr
Gemeindesaal Möriken


Der Vorverkauf hat noch nicht begonnen.

Homepage Lapsus


Märli-Musical Theater - "Miss Mallow - Die Drachen-Nanny" von Andrew Bond

Die Grafen im Burgenland eifern dem jährlichen Burgenwettbewerb entgegen. Gräfin Waldegund von Niederlagen möchte dieses Jahr endlich Graf Günther von Siebensieg und seinen Drachen Füffü übertreffen. Um sich voll auf den Wettbewerb zu fokussieren, sucht die Gräfin per Inserat eine Nanny für ihre Kinder Wentzel und Waltraud. Es meldet sich Miss Mallow, ein schräger, bunter Vogel, der überhaupt nicht zur grauen Steinburg passt und gänzlich andere Vorstellungen von Erziehung hat oder wie etwa ein Kinderzimmer aussehen soll.

Die Entdeckung, dass unter dem Dach verwandelte Drachen hausen, stellt alles endgültig auf den Kopf. Diese Drachen bringen Farbe und Feuer zur Burg und ins neue Musical des MärliMusicalTheaters von Andrew Bond, das einmal mehr mit herrlichen Einfällen, witzigen Dialogen, viel Tempo und grossartigen Songs begeistert.

Nein, auch beim nächsten Burgenwettbewerb gibt es keine neuen Sieger – es kommt weit, weit besser! Ein mitreissendes Mitmach-Musical über Sieger und Verlierer, mit explodierender, drachenstarker Kraft von Farbe, Feuer und Fantasie.

Samstag, 24. März 2018
Beginn 14.00 Uhr
Gemeindesaal Möriken



Vorverkauf

Homepage Märli-Musical
image.jpg

 


Giaccobo/Müller on Therapy-Tour

Manchmal helfen klassische Therapien einfach nicht weiter. Die beiden an dieser Stelle verständlicherweise nicht genannt sein wollenden Therapeuten von Viktor Giacobbo und Mike Müller, die immer noch unter dem  selbstgewählten Ende ihrer Fernsehsendung leiden, haben ein Jahr gegen Fressattacken, Jugendlichkeitswahn und Kameraphobien der beiden Satiriker gekämpft - und am Ende frustriert aufgegeben. Sie sind zur Überzeugung gelangt, dass das seelische Gleichgewicht der beiden nur mit dem Verursacher ihrer Störung wieder hergestellt werden kann: mit dem Publikum.
Unter Anleitung des ambulanten Sendeleiters Dominique Müller und mit dem Soundtrack des unter labiler Freundlichkeit leidenden Daniel Ziegler wird mit  bisher wenig erprobten Mitteln klargemach6t, dass es in dieser Show nicht um das zufällig anwesende Publikum geht, sondern einzig um die verrutschten Persönlichkeiten Giacobbo und Müller. In einer zweistündigen Bühnen-Séance wird diskutiert, kritisiert, imitiert, analysiert und schliesslich - allerdings erst nach der Vorstellung - alles mit alkoholischen Getränken abgerundet.
Für etwelche Brüche in der Charakterstruktur der einzelnen Zuschauerinnen und Zuschauer nach der Show wird keine Haftung übernommen.

Darsteller: Mike Müller, Viktor Giacobbo, Dominique Müller, Daniel Ziegler
Text: Viktor Giacobbo, Mike Müller, Domenico Blass
Produktion: Casinotheater Winterthur

Dienstag 24. und Mittwoch, 25. April 2018
Beginn jeweils 20.00 Uhr
Gemeindesaal Möriken

Der Vorverkauf hat noch nicht begonnen.



 



Kasperlitheater Gwundernäsli "Dr Kasperli muess id Schuel"

Der erste Schultag ist da! Kasperli weigert sich strikt in die Schule zu gehen! Er sei bereits schlau genug! Erst als Prinzessin "Sidefiin" in Gefahr gerät, beginnt Kasperli seine Entscheidung zu hinterfragen! Ob es Kasperli gelingt, sie aus den Fängen des Räubers zu befreien?
Eine spannende Mitmach-Geschichte für (zukünftige) Schüler.

Mittwoch, 13. Juni 2018
Beginn 14.00 Uhr
Gemeindehaus Möriken

Der Vorverkauf hat noch nicht begonnen.

Homepage Kasperlitheater Gwundernäsli


Oesch's die Dritten

Ihr Name ist Programm, ihre Musik einzigartig, echt und unverkennbar.
Mit über 200 Fernsehauftritten und rund 1500 Konzerten in über 13 Ländern zählen Oesch's die Dritten zu den erfolgreichsten Schweizer Musikgruppen. Ein Augenblick mit dem sympathischen Volksmusiksextett - und schon springt der Funke aufs Publikum über. Da ist Begeisterung, da ist Freude, da ist Leidenschaft. Und mit dieser Energie werden Klischees der Volksmusik entstaubt, ohne sich von den Wurzeln loszusagen.
Freuen Sie sich auf einen farbenreichen und energiegeladenen Konzertabend.

Freitag, 22. Juni 2018
Beginn 20.00 Uhr
Gemeindesaal Möriken


Der Vorverkauf hat noch nicht begonnen.

Homepage Oesch's die Dritten


1. August 2018 - Bundesfeier

Traditionell findet der Geburtstag der Schweiz auf dem Schloss Wildegg statt, organisiert durch möwikultur.

Zu der Bundesfeier sind alle herzlich eingeladen, die Gemeinde Möriken-Wildegg freut sich auf zahlreiches Erscheinen.
Details folgen


Peach Weber mit seinem neuen Programm iPeach

Peach, das Gäx-Epizentrum

Peach Weber erfindet sich immer wieder neu! Hat er in den bisherigen 14 Programmen doch vorwiegend Gäx, Gedichte und Lieder zum Besten gegeben, verblüfft er im neuen Programm "iPeach" mit Gedichten, Liedern und Gäx!

Seine Entwicklung ist nicht aufzuhalten, als Höhepunkt des Wandels wird er auf dieser Tour ganz andere Socken tragen und als Zwischenverpflegung nicht mehr auf schnöde Schinken-Sandwiches, sondern als Zeichen des Neuanfangs nur noch Salami-Sandwiches essen.

Donnerstag, 20. September 2018
Beginn 20.00 Uhr
Gemeidesaal Möriken


Der Vorverkauf hat noch nicht begonnen.

Homepage Peach Weber


Island - Corrado Filliponi

Island - Wunderland der Natur zeigt die Atlantikinsel, wie sie viele noch nie gesehen haben. Für diese aufwändige Reportage verbrachte Corrado Filipponi mehr als sechs Monate im Wunderland der Natur. Auch dank einem wöchigen Einsatz per Helikopter und Zeit quer durchs Land konnte er die grandiose Natur von oben bewundern. Diese Eindrücke mit spektakulären Bildern sowie die klassischen Motive und Highlights der Nordinsel, aber auch weniger Bekanntes zeigt er in seiner neusten, fesselnden Mutlivision mit Film und Fotos.
Der Winterthurer reiste unabhängig und stets dem Wetter nach durch die von viel freier Natur geprägte Insel. Er erkundigte das Hochland mit verschiedenen Durchquerungen per Geländewagen, die durch Flussfurten und vulkanischen Untergrund in abgelegene Landstriche führten. Zusätzlich sah er sich das Land eine ganze Woche aus der Vogelperspektive an. Der Liechtensteiner Helikopterpilot Matthias Vogt führte ihn an unterschiedliche Traumplätze. Die beiden zelteten im abgelegen Hochland und sammelten viele Eindrücke. Der Fotograf zeigt davon in seiner Reportage fantastische Luftaufnahmen. Er traf sowohl die Isländischen Fussballhelden wie auch die Schlammfussballer in Isafjördur beim Myrabolti.
Wie immer in seinen Dokumentationen lässt Filipponi auch Begegnungen vor Ort einfliessen. So war er im Herbst drei Tage beim Schafabzug vom Abtrieb bis zum Zuordnen von über 6'000 Schafen dabei, besuchte eine Pferdefarm im Norden Islands und war Gast bei Gemüsezüchter Palle, der mit seinen Treibhäusern dank geothermischer Bodenwärme ein Grossteil des Landes mit Gemüse versorgt. Zudem wurde Filipponi im Winter von Isländern eingeladen, eine mehrtägige Tour über einen Gletscher zu begleiten - per Ultra-Offroader. Auch eine Flugdrohne setzte er erstmal für seine Reportagen ein und zeigt atemberaubende Filmaufnahmen.
Natürlich fehlen auch all die bekannten Highlights Islands entlang der Ringstrasse nicht: Spektakuläre Wasserfälle, der Geysir, Gletscherlagunen, die Westfjords, unzählige putzige Papageitaucher sowie die geothermisch aktive Gegend um den Myvatn herum.
Dies und vieles mehr präsentiert Corrado Filipponi in seiner aktuellsten Multivisions-Fotoreportage. Lassen Sie sich vom beliebten Reisefotografen für zwei Stunden durch das zauberhafte Island führen.

Donnerstag, 8. November 2018
Beginn 19.30 Uhr
Gemeindesaal Möriken


Der Vorverkauf hat noch nicht begonnen.

Homepage Corrado Filliponi

Island1.jpg Island2.jpg Island3.jpg

 


Michael Hermann - möwipolitics

Michael Hermann ist ein Schweizer Geograph und Politikwissenschaftler. Er ist Leiter der Forschungsstelle sotomo und lehrt am Geographischen sowie am Politikwissenschaftlichen Institut der Universität Zürich.

Donnerstag, 15. November 2018
Beginn 20.00 Uhr
Gemeindesaal Möriken


Der Vorverkauf hat noch nicht begonnen.


Weihnachtskonzert des argovia philharmonic

Freitag, 14. Dezember 2018
Gemeindesaal Möriken

Details folgen

Homepage argovia philharmonic


Kindermusical - Michel aus Lönneberga


Ein musikalisches Lausbubentheater
Neues von Michel aus Lönneberga


Ein Schlingel, ein Frechdachs, ein Schlitzohr: Das ist der Michel! Doch bei allem Unfug, den er anstellt - der Michel hat sein Herz am rechten Fleck.
Der strohblonde Lausbub tourt mit einer neuen Geschichte durch die ganze Deutschschweiz. Darin hilft er unter anderem den Armen von Lönneberga und bringt diesen einen vollen Korb mit Leckereien ins Armenhaus. Doch als er erfährt, dass die gierige Vorsteherin alles alleine verputzt hat, wird er so richtig wütend und lässt sich kurzerhand etwas ganz Besonderes einfallen...

Mit viel Witz und packender Musik inszeniert Brigitt Maag einmal mehr ein wunderbares Kindermusical basierend auf den Erzählungen von Astrid Lindgren. Ein musikalisches Lausbubentheater für Klein und Gross.

Samstag, 22. Dezember 2018
Beginn 14.00 Uhr
Gemeindesaal Möriken


Homepage Kindermusicals
Vorverkauf